Sind Sie auf dieser Website gelandet, befinden Sie sich inmitten der Welt des Deichschafes „Die Deichgräfin®„.

Wellengang am DeichAlles dreht sich rund um Wasser!

  • Sturmfluten,
  • Hochwasser,
  • Küstenschutz,
  • Deichschutz
  • Deichbau,
  • Wasserqualität,
  • Flüsse, Meere, Ozeane,
  • Trinkwasser,
  • Rückstände im Trinkwasser,
  • Klimawandel,
  • Gesundheit,
  • Wasserplanet Erde und
  • Gestalten aus Wasser

Ein Deichschaf, welches als Botschafterin mit dem Namen

Die Deichgräfin® die Dinge dokumentiert und präsentiert.

Wasser ist das wichtigste Element unseres Lebens. Wir brauchen Wasser: Jeden Tag. Doch das Land auf dem wir leben, muss an den Küsten oder an Flüssen vor Hochwasser geschützt werden. Wasser findet außerdem immer einen Weg, wenn es irgendwo hin muss.

Die Deichgräfin® unterstützt die Menschen dabei, mehr im Einklang mit der Natur zu leben, eine optimale Balance zu finden und damit eine höhere Bewusstseinsstufe zu erreichen. Ist ein höheres Bewusstsein erreicht, lebt der Mensch glücklicher, harmonisch und friedlich. Es erinnert an die natürliche Vernetzung allen Lebens miteinander, die nicht unendlich verfügbaren Ressourcen der Erde und die Empfindlichkeit dieses gesamten Systems. Weiter stellt es Bezug zum Kosmos her – zur Sonne: Lichtquelle des Lebens von der alles abhängig ist.

Was vermittelt das Deichschaf?

Als Deichschaf “Die Deichgräfin®” ist sie für die Befestigung der Deiche zuständig und und sichert damit das Binnenland hinterm Deich. Das Leben als Deichschaf ist nicht leicht. Sie leistet harte Arbeit. Ständig muss sie mit ihrer Herde umziehen; immer weiter den Deich zwischen Hamburg und Bremerhaven entlang abgrasen und festtreten. Daneben hält sie die Pegelstände im Blick und notiert wachsam alle Veränderungen. Als eine Art Küstenwache ist sie froh, wenn Ruhe herrscht auf der See. Das Wetter kann sich schnell ändern, was Wind und Wasser sehr rauh werden lassen. Nur wenige Tage verbringt die Deichgräfin in den Wintermonaten im Stall, um sich zu erholen und aufzuwärmen. Im Allgemeinen jedoch macht ihre Lebensweise sie sehr naturverbunden und zäh. Nichtsdestotrotz arbeitet sie sehr gern als Deichschaf.

Warum ihre Arbeit als Deichschaf auf dem Deich so wichtig und sogar gesetzlich vorgeschrieben ist, erklären Kurzgeschichten, die in meinem Online-Shop herunter geladen zu laden sind.

Besonderheiten & das Logo: In ihren Adern des Schafes fließt selbst verständlich „blaues Blut“. Damit ist sie eine besondere Schöpfung der Natur. Oder doch nicht? Zum einen soll es das Wasser darstellen, mit dem sie sich täglich beschäftigt, zum anderen ihren erhabenen Status als Gräfin. Sie ist das einzige Deichschaf mit einem Adelstitel.  Fließt nicht in uns allen eine Menge Wasser durch die Adern? Verhalten wir uns respektvoll dem gegenüber?

Zudem soll dies zeigen, wie das Wasser durch den aufgeweichten Deich sickert und die Stabilität gefährdet. Das ist der Fall, wenn die Pegelstände bei Hochwasser über mehrere Tag stark erhöht sind oder eine Sturmflut auf die Deiche drückt. Diese labile Diechsicherheit konnte beispielsweise im Jahr 2002 und 2013 beim Elbehochwasser beobachtet werden.

Der Adel hat in früheren Zeiten übrigens die sonnengebräunte Haut verpönt, so lässt sich das in Aufzeichnungen aus der Zeit finden. Deshalb handelt es sich bei der Deichgräfin um ein Schaf mit weißer, heller Wolle – ein Schwarzkopfschaf.  Die meiste Zeit ihres Lebens verbringt sie draußen in der Natur. Das verleiht ihr eine weitere besondere Eigenschaft. Je öfter die Sonne am Wasser im Norden lacht, desto dunkler wird die braune Färbung an Kopf und an den Beinen. In ihrer allgemeinen Haltung drückt sich schlussendlich aus, wie standhaft und kräftig sie geworden ist.

Die Deichgräfin® zeichnet sich durch ein starkes Interesse an Natur & Wissenschaft aus.  Täglich untersucht sie Luft, Wasser und Boden auf Veränderungen, führt Analysen durch und erforscht damit ihre Umwelt ganz genau. Jede noch so kleine Veränderung möchte sie erfahren und deren Entwicklung weiter beobachten. Standhaft bleibt sie bei steigenden Pegelständen und verteidigt zuverlässig die Deiche. Robust und kraftvoll sichert sie das Binnenland und damit die Bevölkerung, Häuser und Tiere – in Teamarbeit, zusammen mit ihrer Herde.

Blick in die Literatur: Nimmt man das Werk “Der Schimmelreiter” von Theodor Storm als eine passende Novelle zur Thematik aus der Vergangenheit zur Hand, lässt sich einiges über den damaligen Deichbau und die Stellung des Deichgrafen erfahren. Eine spannende Geschichte rund um fiktive Erscheinung des Deichgrafen Hauke Haien. Die Geschichte spielt an der deutschen Nordseeküste in Nordfriesland. Beschrieben wird die Reaktion der Menschen im Dorf als Hauke Haien den Deichbau verändern will. Die Dorfbewohner machen ihm Schwierigkeiten. Der Sohn eines Landwirtes setzt in der Erzählung die neue zur See hin flacher auslaufende Deichform durch, die das Land besser vor Sturmfluten schützt. Nach seinem Tod wird er von den Dorfbewohnern als Geist auf einem Schimmel wieder gesehen, der insbesondere bei Sturmnächten auf dem Deich entlang reitet.

Weiter beobachtet die Deichgräfin die Veränderungen in der Natur, die auf menschliche Eingriffe zurückführbar sind. Heute wird viel darüber diskutiert, ob mit einer steigenden Hochwassergefahr durch den Klimawandel und den dadurch bedingten erwarteten Anstieg des Meeresspiegels zu rechnen ist. Auch extremere Wetterlagen wie lange Trockenperioden oder starke Niederschläge seien in Zukunft häufiger möglich, so forschende Wissenschaftler.

In der Vergangenheit und in Zukunft ~ Die Deichgräfin® ~ Ein Sinnbild

Im Jahr 2019 wurde das Deichschaf Deichgräfin 10 Jahre alt!

Warum nennt sich jemand Die Deichgräfin®”?

Warum denn nicht?

Im Leben als menschliche Gestalt des Wassers heiße ich

Stefanie Romund, bin

  • ausgebildete Chemielaborantin mit Erfahrungen in der Wasseranalytik
  • Publizistin / Kommunikationswissenschaftlerin

Das Deichschaf namens „Die Deichgräfin“ dient als mein Maskottchen und ist Botschafterin des Wassers und damit für die Bewältigung anstehender Herausforderungen  der Menschheit.

Hier wechseln Sie bitte auf die Website http://www.deichgraefin.de

zu den Wasserspielen.

Die Deichgräfin® ~ Stefanie Romund ~

Warum die weibliche Form des Deichgrafen?

Nach aktuellem Wissensstand hat es in der Geschichte des Deichbaus und der Deichverbände in der Elbe-Weser-Region bis heute (9.2013)  keinen weiblichen Deichgrafen – also eine Deichgräfin – gegeben.

Aus diesem Grund existiert hier ein Tier ~ das Deichschaf als Maskottchen ~ die den zukünftigen Weg als Leittier der Herde weisen soll. Das Schaf ist auf dem Deich zu Hause und leistet seit langer Zeit einen wesentlichen Beitrag zum Küstenschutz.

Die Deichgräfin® dagegen bezieht sich in vielen Gesichtspunkten auf die Zukunft. Geht man von der derzeitigen Entwicklung aus, dann wird es garantiert in naher Zukunft Frauen in der Position als Deichgraf geben. Wie lange dies noch dauert, steht natürlich im Licht der Sterne.

Zwischenruf vom 15.08.2020:

Meine Website ist in Überarbeitung zwecks Anpassung an die Datenschutzrichtlinien.

Bitte schauen Sie regelmäßig vorbei. In Kürze wird es weitere Aktualisierungen geben.

Copyright © 2009 – 2020 deichgraefin.de ® | All Rights Reserved.